Interne Fortbildung: Schizophrenie

Am Dienstag, den 27.06.2017,  kommt Herr Dr. Leeb zur achten internen Fortbildung zum Thema „Schizophrenie“ für alle in der ZRE beschäftigten Kollegen zu uns. Die Fortbildung findet wie inmmer im Konferenzraum in der Knollstraße 167 von 10:00h bis 12:00h statt. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Neue Flyer jetzt erhältlich

Neben der völlig neu gestalteten Homepage sind nun auch die Informations-Flyer im neuen Design erhältlich und werden im Umlauf gebracht. Bei Interesse können die Flyer angefordert werden und sind auch über unsere Homepage als pdf-File einzusehen.

RPK erwandert Osnabrücker Ringweg

Innerhalb der RPK wird zum wiederholten Male der Osnabrücker Ringweg erwandert. Jeden zweiten Freitag trifft sich die Wandergruppe, um in einzelnen Etappen den Ringweg zu „bezwingen“. Der Osnabrücker Ringweg ist ein landschaftlich reizvoller Rundweg um Osnabrück entlang der Stadtgrenze und durch benachbarte Orte mit einer Gesamtlänge von ca. 70 km. Er beinhaltet sowohl flache Abschnitte durch wunderschöne Landschaften mit herrlichen Ausblicken in die Natur als auch anstrengendere Anstiege wie sie z. B. der Piesberg bietet.  Der Ringweg ist gut zu erkennen an der roten Ringmarkierung und lässt sich in Etappen von ca. 7 km auch für ungeübte Wanderer bewältigen.

Wohnheim Freizeit nach Spiekeroog

Auch dieses Jahr geht unsere Freizeit für den Wohnheimbereich Hesselkamp 4 wieder auf die Nordseeinsel Spiekeroog. Wie schon in den vergangenen Jahren haben unsere Bewohner die Gelegenheit, eine Woche dem Alltag zu entfliehen und in geselliger Runde auszuspannen. Wir bieten neben den landschaftlichen Reizen der Insel natürlich auch allerhand Aktivitäten an, um den kulturellen und gesellschaftlichen Austausch zu fördern. Ab dem 22. April geht es los und wie immer stellt sich die Frage: Wer wagt es, in der noch kalten Nordsee zu baden?

HITS beteiligt sich am Stadtputztag

Am Mittwoch, den 22. März trafen wir uns in der HITS um 09:00h bei herrlichem Sonnenschein, Säcke, Westen und Handschuhe lagen schon parat. Zunächst versammelten wir uns für ein Gruppenfoto. Dann ging es los. Wir säuberten unser Gelände und enthusiastisch ging es weiter in Richtung Haster Weg und Widerhall. Mit vollem Körpereinsatz und teilweise nassen Füßen sammelten wir 5 Säcke Müll. Erschöpft und hungrig genossen wir den Eintopf und die Bratwürste. Es war eine saubere Aktion.